OV Hannover-Kirchrode

SoVD Kirchrode wählt Vorstand

Nach der Satzung für SoVD Ortsverbände muss alle zwei Jahr eine Mitgliederversammlung mit Wahlen durchgeführt werden. Für den SoVD Kirchrode fand diese Versammlung am 7.Februar 2018 im Beisein der Kreisschatzmeisterin Ines Neumann statt.

In ihrem Jahresbericht ging die 1. Vorsitzende Ingeborg Saffe auf die vielen Veranstaltungen, die von ca. 1200 Personen besucht worden sind. Inzwischen hat der SoVD Kirchrode 605 Mitglieder. Sie berichtete außerdem über die Neigungsgruppen Kegeln und Handarbeit, die bei den Mitgliedern gut ankommen. Außerdem konnten vielen Mitgliedern aber auch Nichtmitgliedern in sozialpolitischen Belangen geholfen werden.

Der neu gewählte Vorstand setzt sich zusammen:

1. Vorsitzende Ingeborg Saffe,

2. Vorsitzende Petra Stittgen,

Schatzmeisterin Ilona Handelmann,

2. Schatzmeisterin Ebba Gehrke,

Schriftführer Wolfram Krause,

2. Schriftführerin Christiane Gudima

Beisitzer*in: Dr.Manfred Benkler, Knut Böhme, Ilse Gäbler (Frauensprecherin), Ingrid Flasbarth, Petra Rudszuck und Irmgard Schnüll.

Leiterinnen der Neigungsgruppen: Christel Hartmann (Handarbeit) , Henny Krause-Spanier (Kegeln) Gundel König (Kegeln).

Revisoren: Wolf-Dieter Zuckschwerdt (Sprecher der Revisoren), Hannes Hellmann, Renate Genrich, Dagmar Herhaus und Heike Diemert.

Nächste Veranstaltungen:

Clubnachmittag am 14.03.2018 15.00 Uhr TKH-Gaststätte, Referent: Helmut Brenzel, Thema: Hinter den Kulissen der Freiweilligen Feuerwehr.

Fahrt in den Frühling nach Tangermünde und Jerichow am 21.03.2018.


Rollstuhl - Basketball - 1. Bundesliga der SoVD Ortsverband Kirchrode war dabei!

Am SOVD-Aktionstag, dem 13.01.2018,  nahmen vom OV Kirchrode die 1. Vorsitzende Ingeborg Saffe, die stellvertretende Vorsitzende Petra Stittgen, Ingrid Flachsbart sowie die Kreisfrauensprecherin Ilse Gäbler an der o.g. Veranstaltung teil.

Der SoVD Ortsverband war mit einem Stand vertreten und informierte die interessierten Besucher über den Leistungsumfang des Sozialverbandes.

Bei 400 Besuchern gaben die Spieler von Hannover United ihr Bestes, leider hat es am Schluß nicht zu einem Sieg gereicht.

Trotzdem war dies eine rund um gelungene Veranstaltung ! 50 SOVD Mitglieder waren extra zur Unterstützung aus Celle angereist.

 

 


Vorweihnachtliche Feierstunde und 70 Jahre SoVD Kirchrode

Traditionell feierten die Mitglieder des SoVD Kirchrode an dem Samstag vor dem 2. Advent die Vorweihnachtliche Stunde.

In diesem Jahr beging der Ortsverband (OV) gleichzeitig sein 70jähriges Bestehen. Neben den vielen Mitgliedern konnte die 1. Vorsitzende -Ingeborg Saffe- viele Gäste aus Politik, Vereinen und Verbänden begrüßen: u.a. den 1. Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Thomas Herrmann, die Bezirksbürgermeister Bernd Rödel und Henning Hofmann, sowie die Bundestagsabgeordnete Yasmin Fahimi.

In ihrer Begrüßungsrede ging die 1. Vorsitzende auf die Anfänge des OV Kirchrode ein. Auch damals wie heute konnte der Reichsbund, jetzt SoVD, vielen Menschen helfen. An diesem Nachmittag wurden auch Mitglieder für 10 Jahre und 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt, sowie für ehrenamtliche Tätigkeit:

10 Jahre Dr. Manfred Benkler, 5 Jahre Heike Diemert, Dagmar Herhaus und Petra Stittgen.

Während der gemütlichen Kaffeetafel im Hotel Leonardo wurden Weihnachtslieder gespielt, aber auch Weihnachtsgeschichten vorgetragen. Gemeinsam wurden auch Weihnachtslieder gesungen. Die Tischdekoration hatten Mitglieder der Neigungsgruppe „Woll-Mäuse“ erstellt und für jeden Gast einen Weihnachtszwerg gebastelt. Zum Abschluss erhielt jeder ein Präsent.

 

 

 


Der SoVD Ortsverband Kirchrode unterwegs zu Gans und Wild im Nov 2017

SoVD Kirchrode im Deutschen Automatenmuseum

Wie in den vergangenen Jahren führte der SoVD Kirchrode die traditionelle Fahrt zum Gänse- und Wildessen durch. Morgens starteten wir in Kirchrode und die Fahrt verlief im bequemen barrierefreien Bus durch das Calenberger Land an der Porta Westfalica vorbei in das Brauhaus in Espelkamp. Dort konnten wir uns an dem Buffett mit Gans und Wild satt essen. Nach dem wir uns gestärkt hatten, sind wir in das Deutsche Automatenmuseum gefahren (historische Exponate!). Wir hatten dort die Möglichkeit, nicht nur kulturhistorische Erkenntnisse zu gewinnen, sondern auch die Wurzeln eines ganzen Industriezweiges aufgezeigt zu bekommen. Wir konnten auch die Münzautomaten und Musikboxen in Funktion erleben.

Mit vielen Eindrücken kehrten wir nach Kirchrode zurück. Alle waren sich einig, dass dieses ein gelungener Ausflug gewesen ist.

Ingeborg Saffe, 1. Ortsverbandsvorsitzende

Neigungsgruppe SoVD-Woll-Mäuse besteht zwei Jahre

Vor zwei Jahren hat sich die Neigungsgruppe SoVD-Woll-Mäuse des SoVD Kirchrode unter der Federführung von Irmgard Behrens und Christel Hartmann gegründet.

Die Gruppe hat mit fünf Personen begonnen, inzwischen ist die Gruppe auf zwölf Personen angewachsen. Aus diesem Grund hat man sich im August 2016 im Beisein der 1. Vorsitzenden des SoVD-Kirchrode –Ingeborg Saffe- zu einem gemütlichen Kaffeetrinken getroffen. Die 1. Vorsitzende erläuterte, dass dieses Projekt ein weiteres Angebot beim SoVD Kirchrode ist.

Die Gruppe trifft sich jeden 3. Donnerstag im Monat von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Rathaus Bemerode, 1.Stock (Seniorenbüro), Ansprechpartnerin: Christel Hartmann Telefon 0511 60739304

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinter den Kulissen in der "Geister-U-Bahn-Station"

Ein besonderes Erlebnis gab es für 30 Mitglieder des SoVD-Ortsverbandes Kirchrode, die "Geister-U-Bahn-Station" unterhalb der Station des "Hauptbahnhof" zu besichtigen.

Die Teilnehmer haben sich am Ende der Passarelle getroffen und sind von Herrn Karsten Erfurt -Fahrdienstleiter- sehr herzlich begrüßt worden. Es folgte dann der Abstieg über eine Holztreppe in die im Rohbau fertig gestellte "Geisterstation". Herr Erfurt erläuterte uns anhand einer Skizze die Planungen seit 1987 über den Bau und Ausbau der U-Bahn bis zum heutigen Stand. Die Teilnehmer stiegen dann weiter hinab auf 35 Meter unter der Erdoberfläche.

Nach den interessanten Informationen sind wir dann mit einer Stadtbahn als Sonderfahrt zum Betriebshof Glocksee gefahren, um dort die Straßenbahn-Werkstätten zu besichtigen. Die Teilnehmer waren sehr begeistert, was sie an diesem Vormittag alles erlebt haben. Dank geht an Herrn Erfurt für die Erläuterungen und an Gerhard Pohlmann, der uns diese Besichtigung ermöglicht und auch begleitet hat.

Ingeborg Saffe, 1. Ortsvorsitzende

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------