Direkt zu den Inhalten springen

OV Hannover-Kirchrode


SoVD Kirchrode unterstützt Hospiz Luise

SoVD Kirchrode unterstützt Hospiz Luise

In Zeiten von Corona konnte das Sommerfest im Garten anlässlich des 25-jährigen Jubiläums Hospiz Luise nicht stattfinden. Aber die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hatten für das abgesagte Sommerfest „Sommerfood to go“ mit Kuchen und mediterranen Speisen organisiert. Seit vielen Jahren unterstützt der SoVD Kirchrode die segensreiche Arbeit im Hospiz Luise.  Auch in diesem Jahr überreichte die 1. Vorsitzende Ingeborg Saffe im Beisein des Vorstandsmitgliedes Ebba Gehrke und Revisorin Renate Genrich eine Spende an den Leiter der Einrichtung Kurt Bliefernicht.  Das Hospiz, das sich auch weiter über Spenden finanzieren muss, kann nur durch die Solidarität vieler Menschen weiterbestehen. Der SoVD Niedersachsen e.V. setzt sich seit Jahren für eine andere Finanzierung der Hospizarbeit ein.

Bundesverbandsatgung des SoVD in Berlin

Alle hannoverschen Delegierten des Landesverbandes haben an der Bundesverbandstagung am Wochenende in Berlin teilgenommen.

Wir erlebten eine gute Tagung mit einer langen Tagungsordung, unter anderem stand ja die Neuwahl des Vorsitzenden und des Präsidiums

auf der Agenda.


Im SoVD-Kirchrode: Besser gemeinsam als einsam - Machen Sie mit!Lust auf sportliche Betätigung oder lieber Handarbeiten?


SoVD Kirchrode im Landtag

SoVD Kirchrode im Landtag

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten und Migrationsbeauftragten des Landes Niedersachsen, Doris Schröder-Köpf, nahmen Mitglieder an einer Landtagssitzung teil.

Die Mitglieder wurden von dem Mitarbeiter Zeynel Öngel herzlich begrüßt. Auf einem Rundgang durch das Landtagsgebäude lernten wir u.a. die Räumlichkeiten der Pressekonferenz und Ausschüsse kennen. Herr Öngel erläuterte die Zusammensetzung der Ausschüsse und den Ablauf einer Landtagssitzung. Nach dem wir die Landtagssitzung verfolgen konnten, fand ein Gespräch in der Cafeteria mit Frau Schröder-Köpf statt. Zur Überraschung kam dann auch der Innenminister Boris Pistorius. 

Es wurden die Themen Sicherheit und Migration ausführlich diskutiert.  Ministerpräsident Stefan Weil kam gerade vorbei und begrüßte die Teilnehmer auch kurz. Nach einem kurzen Rundgang durch die Lobby der Abgeordneten sind wir herzlich von Zeynal Öngel verabschiedet worden. Die Mitglieder haben einen Einblick in die Arbeit des Landtages erhalten und waren sehr begeistert von diesem Nachmittag.


SoVD Kirchrode ehrt Dirk Toepffer MdL

In der im Februar stattgefundenen Veranstaltung des SoVD Kirchrode wurde Dirk Toepffer, Fraktionsvorsitzender der CDU im Niedersächsischen Landtag, für 10 Jahre Mitgliedschaft im SoVD Kirchrode geehrt. Die 1. Vorsitzende Ingeborg Saffe wies in ihrer Ansprache darauf hin, dass Dirk Toepffer ein verlässlicher Partner des SoVD Landesverband Niedersachsen e.V, aber auch des SoVD Kreisverband Hannover-Stadt ist. Sie erinnerte an die Besuche im Landtag, aber auch im Ortsverband Kirchrode. An dieser Ehrung nahmen neben den vielen Mitgliedern, die 2. Kreisvorsitzende, Petra Stittgen, ehemalige 1. Kreisvorsitzende, Ursula Pöhler, und Mitglied der Verbandsversammlung der Paritäten, Knut Böhme, teil. Dirk Toepffer berichtete über die vielen Aufgaben im Landtag und die gute Zusammenarbeit der Regierungsparteien hin. Nächster Clubnachmittag: 13. März 2019 Thema: Umgang mit Medikamenten im Alter


SoVD-Ortsverband Kirchrode im Landtag

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Dirk Toepffer - CDU- hatten 30 Mitglieder des SoVD Kirchrode die Gelegenheit den Landtag zu besuchen. Auf dem Programm standen nach der Begrüßung und kurze Einweisung in die Tagesordnung ein Tribünenbesuch mit Plenarsitzung und anschließender Diskussion mit Abgeordneten.

Pünktlich um 15:30 Uhr sind wir vom Mitarbeiter der Landtagsverwaltung -Herrn Petzold- begrüßt worden, der uns während des gesamten Aufenthaltes begleitete. Aus Sicherheitsgründen mussten alle ihr Taschen bzw. Rucksäcke abgeben. Da es kurzfristige Änderungen der Tagesordnung sowohl zu den Sitzungszeiten als auch zum Ablauf aufgrund aktueller politischer Ereignisse gab, mussten wir in einen anderen Raum ausweichen und konnten auch den Landtagsfilm nicht sehen. Wir hatten nun Gelegenheit, die unterirdischen Gänge und später auch den Sitzungssaal im Von- Cölln-Haus, in dem während des Umbaus die Landtagssitzungen stattgefunden haben, kennenzulernen. In der Einweisung wurde uns die Zusammensetzung des Landtages und der Ablauf einer Sitzung dargestellt und wie man sich als Zuschauer verhält.

An diesem Tag hatten die Abgeordneten ihre Mittagspause erst am späten Nachmittag, sodass Dirk Toepffer erst spät zu einer Diskussion kommen konnte. Es wurden viele Fragen gestellt, die er zufriedenstellend beantwortet hat. Danach nahmen wir an der Plenarsitzung teil, an der wir ca. 50 Minuten anwesend waren. Es war schon beeindruckend, dass ein Hin- und Herlaufen im Plenarsaal war. Wir haben erlebt, wie die Richter für den Staatsgerichtshof in Bückeburg vereidigt worden sind.

Um 18.30 Uhr war für uns der Nachmittag im Landtag beendet. Einige der Teilnehmer haben nun schon an Plenarsitzungen im Europaparlament, Deutscher Bundestag und nun Landtag teilgenommen. Organisiert wurde dieses immer von der 1. Vorsitzenden des SoVD Kirchrode.